Alte Damen ausgeraubt: Polizei Potsdam sucht dieses Kind

Der bislang unbekannte Junge soll mit zwei Mädchen zwei Seniorinnen überfallen haben. Eine 87-Jährige stürzte und wurde verletzt.

Die Polizei sucht dieses Kind.
Die Polizei sucht dieses Kind.Polizei

Ein erschreckender Fall von Jugendkriminalität beschäftigt die Ermittler der Polizei Potsdam. Der Junge gilt als Tatverdächtiger in mehreren Raubüberfällen auf hoch betagte Seniorinnen. Weil die Ermittlungen seit Mitte Mai ohne Erfolg blieben, gab ein Richter jetzt die Erlaubnis, den mutmaßlichen Räuber per öffentlichem Fahndungsfoto zu suchen. 

„Mitte Mai überfiel ein unbekannter Junge an der Südrampe der Humboldtbrücke eine 87-jährige Seniorin und entriss ihr gewaltsam die Handtasche“, teilte die zuständige Polizeisprecherin Stefanie Wagner-Leppin von der Polizeidirektion West am Freitag mit. Und weiter: „Nach derzeitigen Erkenntnissen war eine Seniorin am Samstag, den 14. Mai 2022 gegen 13.45 Uhr an der Straße Humboldtring unterwegs, als ihr zwei Mädchen und ein Junge die Handtasche entrissen. Anschließend liefen die drei davon.“ Die Frau sei in der Folge gestürzt und wurde dabei verletzt.

Polizei fragt: Wer kann Hinweise zum Täter geben?

Ein Rettungsdienst brachte die alte Dame zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Die Polizeisprecherin sagte weiter, dass auch eine „sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nicht zum Auffinden der drei Tatverdächtigen“ geführt habe. Jetzt wird daher mit einem Foto nach dem tatverdächtigen Kind gefahndet. Die rechtlichen Hürden für eine solche Veröffentlichung sind grundsätzlich hoch, im aktuellen Fall vor allem aufgrund der Minderjährigkeit des Gesuchten.

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person und kann Hinweise zu deren Identität und Aufenthalt geben? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331 5508 0 entgegen. Alternativ können Hinweisgeber auch das Hinweisformular im Internet nutzen. Es ist zu finden unter www.polizei.brandenburg.de oder unter polbb.eu/Hinweis.